Badezimmerkörbe: Ein Leitfaden für die Auswahl des richtigen Modells

In öffentlichen Toiletten gibt es unentbehrliches Zubehör und darunter sind sicherlich die Abfalleimer für das Badezimmer, die für die Abgabe von Abfällen erforderlich sind.

Man könnte meinen, dass Badezimmerkörbe aufgrund ihres Verwendungszwecks alle mehr oder weniger gleich sind und dass es nicht notwendig ist, wer weiß welchen Aufwand auf die Bewertung ihrer technischen Eigenschaften zu verwenden; Dennoch müssen Badezimmer-Abfalleimer sachkundig ausgewählt werden, wenn die Toilette funktional und aufgeräumt sein soll. Hier sind die wichtigsten Aspekte, die bei der Auswahl zu berücksichtigen sind.

Abmessungen

Wie groß sollen die Papierkörbe sein? Damit der Abfalleimer problemlos im Badezimmer platziert werden kann, müssen natürlich die Gesamtmaße des Objekts berücksichtigt werden, aber ein noch wichtigerer Aspekt ist sein Innenvolumen.

Im Allgemeinen können kleine Körbe von wenigen Litern (z. B. von 3 bis 10) in die einzelnen Toiletten gestellt werden, während Behälter mit größerem Volumen in der Regel in der Nähe der Waschbecken verwendet werden (z. B. von 20 bis über 40 Liter), da diese Zubehörteile enthalten müssen größere Abfallmengen.

Die ideale Kapazität muss unter Berücksichtigung der Anzahl der Personen, die die Toilette benutzen, der Häufigkeit der Entleerung durch das Servicepersonal und des Zubehörs zum Händetrocknen im Badezimmer ermittelt werden: Elektrische Handtücher sind mit einer viel geringeren Abfallproduktion verbunden eines, das Einweg-Papierhandtuchspender auszeichnet.

Deckel oder nicht?

Badezimmerkörbe können in zwei Hauptkategorien eingeteilt werden: offene und geschlossene, und in letzterem sind Körbe mit Kipp- oder Tretdeckel zu finden.

Mit den offen gestalteten Bad-Abfallbehältern ist maximaler Bedienkomfort verbunden: Der Toilettenbenutzer kann den Abfall abgeben, ohne etwas anfassen oder bedienen zu müssen. Allerdings handelt es sich dabei um Behältnisse, die unweigerlich einen Blick auf den darin enthaltenen Müll zulassen, was Ordnungs- und Deko-Puristen die Nase rümpfen lassen könnte.

Aus diesem Grund entscheiden sich viele dafür, die Toiletten ihrer Bars, Geschäfte oder Restaurants mit Deckeln auszustatten. Die mit einem Kippmechanismus ausgestatteten Modelle werden für die einfache Abfallentsorgung geschätzt, während die Pedalmodelle für die Hygiene geschätzt werden, da sie jeglichen Kontakt mit den Händen vermeiden.

Design und Farben

Öffentliche Toiletten sollten einladend und angenehm für das Auge sein, und um dieses Ergebnis zu erzielen, muss dem ästhetischen Erscheinungsbild der Körbe die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wählen Sie lieber Modelle mit modernem Design und auffälliger Linienführung und entscheiden Sie sich gegebenenfalls für Farben, die vom „üblichen“ Weiß abweichen. Auf dem Markt finden Sie Mülleimer in originellen Farbtönen (z. B. grün, blau, orange ...) und mit besonderen Oberflächen (z. B. Satin), die durch ihre ästhetische Raffinesse zu einem angenehmen Ambiente im Badezimmer beitragen.

Material

Nicht zuletzt geht es um das Material, aus dem die Badezimmerkörbe hergestellt sind. Obwohl sie sich durch eine beträchtliche mechanische Widerstandsfähigkeit auszeichnen, sind Metallprodukte nicht immer die beste Wahl, da einige Materialien (z. größer. Es gibt jedoch gute Metallalternativen, die diese Probleme umgehen, wie z. B. kleine, rostfreie und leichte Edelstahlkörbe.

Generell werden heute im Waschtischbereich Hartkunststoffprodukte wie ABS bevorzugt, die einen guten Kompromiss zwischen Festigkeit und Leichtigkeit bieten. Darüber hinaus ist Kunststoff ein Material, das auch feuchten oder nassen Bedingungen standhält und eine lange Lebensdauer bietet.

Einkaufswagen
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen